Kinder Rollschuhe - Tipps und Empfehlung für Eltern

Rollschuhe für Kinder
© tan4ikk - Fotolia.com

Kinder Rollschuhe sind schon seit vielen Jahren bei Groß und Klein sehr beliebt. Die ersten Aufzeichnungen, die über einen Rollschuh fahrenden Geiger berichten, stammen gar aus dem Jahr 1760. Die jetzt bekannte Form mit zwei Rollen nebeneinander wurde im Jahr 1863 durch den US-Amerikaner James R. Pimpleton zum Patent angemeldet. Seitdem ist der Siegeslauf der Rollschuhe nicht aufzuhalten.

Rollschuhe, Inline-Skater oder Schuhe mit eingebauten Rollen

Alle Kinder sollten, wenn möglich, ein Paar Kinder Rollschuhe oder deren Weiterentwicklung, die sogenannten Inline-Skater, besitzen. Bei den Rollschuhen besteht die Auswahl zwischen fest verbunden Schuhen und Rollen oder einem Chassis, welches mit Bändern am Schuh festgeschnallt wird. Diese haben den Vorteil, dass sie auch dann noch benutzt werden können, wenn das Kind eine neue Schuhgröße benötigt. Groß in Mode bei Kindern und Jugendlichen sind derzeit Rollschuhe, die über eine eingebaute Rolle - meist im Fersenbereich - verfügen. Diese kann problemlos herausgenommen und die dadurch sichtbare Aussparung mit einem Einsatz verschlossen werden. Somit wird aus diesem Rollschuh ein ganz normaler Freizeitschuh, der beispielsweise von den Kindern in der Schule getragen werden kann. Auf dem Weg zur Schule sind sie mit diesen Schuhen besonders schnell unterwegs. Da die abmontierten Rollen kaum Platz wegnehmen, sind sie einfach im Schulranzen unterzubringen. Solche Mode Schuhe bekommen Sie schon zu sehr vernünftigen Preisen im Handel. Hier sollten Sie vielleicht auch einmal in den verschiedenen Outlet-Shops, die im Internet existieren, umschauen.

Kinder benötigen zum Rollschuhfahren eine ordentliche Schutzkleidung

Sie sollten bei der Benutzung der Rollschuhe darauf aufpassen, dass diese sich nicht mit der übrigen Kindermode, zum Beispiel langen Jeans, verheddern. Das könnte schnell zu Stürzen und zu Löchern in der Hose führen. Wenn Ihr Kind oder Sie selbst mit Rollschuhen unterwegs sind, sollten auch Ellenbogen-, Knie- und Handgelenkschoner getragen werden. Ein Sturzhelm ist ebenfalls Pflicht. Diese zählen zwar nicht zu den angesagten und geliebten Kindermoden, erfüllen aber bei Stürzen ihren Zweck. Wer mehrere Kinder hat oder wem generell nicht so viel Geld zur Verfügung steht, sollte die Rollschuhe günstig kaufen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Stöbern Sie in verschiedenen Online-Shops nach günstigen Rollschuhen. Dafür müssen Sie bei einer Suchmaschine nur die Begriffe "Günstige Kinder Rollschuhe" eingeben. Daraufhin werden Ihnen die Online-Shops angezeigt, in denen Rollschuhe erhältlich sind. Vergleichen Sie deren Preise auch mit den Angeboten vor Ort. Wenn vor Ort Sonderaktionen laufen, ist es durchaus möglich, dass Sie hier Rollschuhe günstig erhalten. Ansonsten sollten Sie - gemeinsam mit Ihrem Kind - in den verschiedenen Online-Shops nach Angeboten schauen, die Ihren Geldbeutel nicht zu sehr belasten, aber auch Ihrem Kind gefallen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die neuen Kinderrollschuhe ungenutzt in der Ecke stehen.

Günstige Rollschuhe und Inline-Skater für Kinder

Informieren Sie sich im Internet auch über eventuelle Fabrikverkäufe oder Outlet-Stores, die Rollschuhe günstig anbieten. Vielleicht gibt es einen solchen in Ihrer Nähe oder Sie können bei Ihrer nächsten Urlaubsreise einen Zwischenstopp in einem solchen Fabrikverkauf für Markenrollschuhe einlegen. Dadurch können Sie circa 50 Prozent des Verkaufspreises einsparen. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs auf Trödelmärkte. Dort können Sie durchaus günstige Rollschuhe oder Inline-Skater für Kinder erstehen, die vielleicht kaum gebraucht wurden. Probieren Sie diese direkt vor Ort an. Suchen Sie auch in größeren Second Hand-Läden nach gebrauchten Rollschuhen. Auch in verschiedenen Supermärkten gibt es Kundenbretter, auf denen Sie nach Angeboten schauen oder selbst eine Suche veröffentlichen können. Vielleicht finden Sie so das passende Modell.

Gebrauchte Kinder Rollschuhe als Alternative

In Tageszeitungen oder Wochenblättern sowie in verschiedenen regionalen Kleinanzeigenmärkten im Internet können Sie nach gebrauchten Rollschuhen stöbern. Auch hier wäre es am besten, gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs zu stöbern. Fragen Sie auch in Ihrem Freundeskreis und bei Ihren Verwandten, ob diese noch von sich selbst oder ihren Kindern Rollschuhe haben, die sie günstig abgeben oder vielleicht für ein paar Monate an Sie verleihen würden. Bevor die Sachen ungenutzt im Keller stehen, werden die Rollschuhe sicherlich gerne weitergegeben. Bedanken Sie sich dafür mit einer kleinen Überraschung oder zahlen Sie einen kleinen Obolus, der Ihre finanziellen Möglichkeiten nicht übersteigt.